Letztes Feedback

Meta





 

Bei Daddy arbeiten

So da bin ich wieder!

Ich hab euch ja noch gar nicht erzählt was ich nun in Deutschland hier eigentlich mache. Also ich bin damals in der Tat hergekommen, um eine Arbeit zu finden, was anfangs gar nicht so leicht war, da der High-School Abschluss hier nicht mit dem Abi gleichgesetzt wird und einem somit weniger Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Doch gottseidank habe ich ja meinen Dad hier, der mir dabei damals ungemein helfen konnte. So hat er eine Stelle bei Europcar und ist dabei sogar Leiter von einer Außenstelle. Also bat er mir an bei ihm eine Ausbildung zu beginnen und zu arbeiten, was ich anfangs ablehnte da ich mir selbst etwas suchen musste. Jedoch war es wirklich schwieriger als gedacht und ich bekomm nur bei weitaus niederen Ausbildungsplätzen Zusagen, sodass ich mich doch für die Unterstützung meines Vaters entschied.

Heute bin ich mittlerweile Reservation Agen bei Europcar. Dort zu arbeiten hat auch den Vorteil günstiger Autos mieten zu können und somit immer mobil zu sein. So habe ich mich damals zwar auch bei mobile.de umgeschaut, jedoch recht schnell festgestellt, dass sich das nicht rentieren würde und ich mit dem Mieten weitaus günstiger fahre. Bei meiner Arbeit bin ich vor allem für die Reservierungen zuständig, sowohl vor Ort als auch über das Internet. Wobei heutzutage die meisten Vorabreservierungen natürlich im Internet getätigt werden. Dann gilt es die Autos bereit zu machen und zu inspizieren, sodass der Kunde beim Abholen keine Wartezeiten in Kauf nehmen muss und recht schnell mit seinem gemieteten Auto wieder losfahren kann. Ich muss sagen es gibt ganz klar schlechtere Jobs und gerade die Möglichkeit hier noch weit aufsteigen zu können ist für mich sehr attraktiv.

10.8.12 21:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen